Der Verein

Das Schülerhaus

am Evangelischen Mörike-Gymnasium/ Mörike-Realschule – ein gemeinsames Haus für Schüler/-innen, Eltern, Lehrer/-innen und ihre Freunde und Bekannten.

Die Bürgerstiftung Stuttgart hat uns im Oktober 2009 den „Preis für Nachhaltigkeit“ verliehen (30 Jahre Schülerhaus!).


Dr. Alfred Gruber, Morgan Schönberger, Dr. Wieland Backes, Jürgen Blum – Foto: Bürgerstiftung Stuttgart

 

Wie unsere Arbeit entstand

Das Schülerhaus Mörike-Gymnasium wurde 1978 aufgrund des Engagements von Schülern/Schülerinnen, Eltern und Lehrern/Lehrerinnen ins Leben gerufen. Den ersten Raum fand man damals in einem Zimmer in der Schule. Seit 1982 befindet sich das Schülerhaus in einer ehemaligen Bäckerei, zwei Gehminuten von der Schule entfernt in der Böheimstraße 18.

Was uns wichtig ist

Das Schülerhaus versteht sich als Ort, an dem Begegnungen zwischen den einzelnen Gruppen der Schulgemeinschaft, d.h. zwischen Lehrern/Lehrerinnen, Eltern und Schülern/Schülerinnen, in anderer Form – außerhalb der Zwänge des Schulalltags – stattfinden. Darum stehen Angebote für Kontakte, Initiativen und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Die dabei entstehenden persönlichen Beziehungen und Prozesse können sich dann wiederum auf die Atmosphäre und den Umgang miteinander im Schulhaus und im Unterricht auswirken.

Darüber hinaus erhalten die Schüler/-innen Hilfestellung in verschiedenen Bereichen ihres Lebens, z.B. bei Schul-, Berufs- und Alltagsfragen.

Was wir anbieten

  • Wir begleiten alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 bis 10 mit mindestens einem Projekt pro Klasse und Schuljahr! Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Rubrik „Unser Programm“.
  • Das Schülerhaus ist Teil des „Präventionsteams“ der Schule. Dieses setzt sich aus unserer Schulpsychologin, einer Lehrkraft und dem Schülerhaus Mitarbeiterteam zusammen. Seit dem Schuljahr 2014/2015 entwickelt und organisiert das Team Unterrichts- und Informationseinheiten zum Thema. Angepasst an die entsprechenden Altersstufen werden die Einheiten zum grössten Teil als Pflichtveranstaltungen in den einzelnen Klassen angeboten. Desweiteren finden Infomations-Elternabende in Kooperation mit „Release“ und der Polizei statt. Die Programme sind obligatorisch und präventiv. In akuten Fällen arbeitet das Präventionsteam auch interventiv.
  • Täglich ein von Ehrenamtlichen gekochtes Mittagessen mit Getränk für 3,50 Euro (2,80 Euro für Mitglieder)
  • Beratungsangebote bezüglich Schule, Berufsperspektiven und persönlichen Fragen
  • regelmäßige Abendveranstaltungen (z.B. Kleinkunst-, Spiele- und Filmabende …)
  • Hausaufgabenhilfe im Einzelfall und Organisation von Nachhilfe -Workshops und Unterrichtsprojekten
  • Schülerhausfreizeiten
  • Unterstufenprogramm mit Aktionen im Schülerhaus und außerhalb
  • Möglichkeiten der freien Beschäftigung (Spiele, Bücher, Musik, Basteln)
  • Kooperation mit Schule, Hort und der Schulpsychologin
  • Internetcafe

Wie wir uns finanzieren

Finanziert wird das Schülerhaus durch die Stadt Stuttgart sowie durch den Elternbeirat, dem jährlich stattfindenden SOS-Tag, Eigenleistungen in Form von Mitgliedsbeiträgen und durch Einnahmen aus dem angebotenen Mittagessen sowie durch Veranstaltungen. Der Anteil der Eigenleistungen musste in den letzten Jahren erheblich gesteigert werden.

Zudem bedaken wir uns bei folgenden Partnern für ihre großzügige und freundliche Unterstützung:

Schriftzug SchulstiftungSchriftzug Stiftung Laki RZ

 

Bitte helfen Sie dem Schülerhaus und der in ihm lebendigen pädagogischen Idee durch Ihre Mitgliedschaft oder Ihre Spenden!

 

 Was es sonst noch gibt

  • Das Schülerhaus mit seiner gemütlichen Atmosphäre kann für Elternabende, Kurstreffen, Klassenfeste etc. genutzt werden. Für schulinterne Veranstaltungen wie Elternabende und Klassenfeste werden die Räumlichkeiten des Schülerhauses kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Mitglieder können das Schülerhaus auch für private Zwecke mieten. Details zu den Mietpreisen finden Sie unter der Rubrik „Mieten“.