Wer wir sind

Der Träger

Trotz enger Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Mörike, einem Schulverbund aus Gymnasium mit Aufbaugymnasium und Realschule, wird das Schülerhaus von einem eigenständigen und gemeinnützigen Verein getragen. Die Evangelische Schulstiftung Stuttgart als Schulträger unterstützt den Verein ebenso wie der Elternbeirat und der Freundeskreis der Schule.

Der Vorstand

Der Vorstand des Schülerhaus Mörike e.V. führt die Geschäfte des Vereins und vertritt ihn nach außen. Er setzt sich zusammen aus Vertreter*innen der Schülerschaft, der Eltern, des Lehrerkollegiums und der Schulleitung.

Im Schuljahr 2022/2023 gehören aus dem Elternkreis Frau Winnie Maurer und Herr Achim Prinz dem Vorstand an. Die Interessen und Anliegen der Schüler*innen vertreten in diesem Schuljahr Smilla Birken, Marieke Diedrich, Marlene Meierhenrich, Aristide Stein und Jelle Vogt. Frau Claudia Lion vertritt das Kollegium der Schule. Außerdem ist der Schulleiter des Mörike, Herr Daniel Steiner, Mitglied des Vorstands. Seine Stellvertreterinnen sind Frau Milena Schaufelberger und Frau Silvia Lehbrink.
Das Amt der Kassenwartin und die Finanzbuchhaltung hat Frau Liane Baschnagel (Elternteil) übernommen.

Unsere Sozialarbeiter*innen

Sabine Lion-Pertler

Staatlich anerkannte Erzieherin

Seit dem 01.07.22 bin ich Mitarbeiterin im Schü und arbeite an vier Tagen von 9.00 -17.00 Uhr in der Böheimstraße. In der Regel von montags bis mittwochs und am Freitag. Vor meiner Familienzeit habe ich an der Uni Stuttgart Erziehungs- und Sportwissenschaften studiert. Ab 2011 habe ich als Sprachförderkraft in einem Kindergarten in Vaihingen/Enz gearbeitet und von 2014 bis 2018 berufsbegleitend die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an den Beruflichen Schulen Bretten (Landkreis Karlsruhe) absolviert.

Vor meiner Familienzeit habe ich an der Uni Stuttgart Erziehungs- und Sportwissenschaften studiert. Ab 2011 habe ich als Sprachförderkraft in einem Kindergarten in Vaihingen/Enz gearbeitet und von 2014 bis 2018 berufsbegleitend die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an den Beruflichen Schulen Bretten (Landkreis Karlsruhe) absolviert.

Das Schülerhaus mit seinen vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung, sei es zum Mittagessen, zum Hausaufgaben erledigen oder zum kommunikativen Treffen, eröffnet den Kindern und Jugendlichen auf vielfältige Weise in lockeren Kontakt mit den Mitarbeiter*innen zu treten und sie als Ansprechpartner*innen bei Krisen und Problemen wahrzunehmen. Neben diesen Angeboten der offenen Kinder- und Jugendhilfe, führen wir Angebote an der Schule durch. Diese sind beispielsweise verschiedene Präventivmaßnahmen, Streitschlichter*innen- Ausbildung, pädagogische Angebote zur Stärkung der Klassengemeinschaft und des sozialen Miteinanders, Unterstützung bei der Berufsorientierung und Begleitung bei Praktika und bei Bewerbungsverfahren.

Damit wird eine verlässliche Begleitung durch die Schulzeit hin zu einer beruflichen Perspektive durch die Mitarbeiter*innen des Schü möglich.  


Robyn Stenzel
Sozialarbeiterin, Bachelor of Arts (DHBW) Soziale Arbeit

Seit dem 18.10.2021 arbeite ich im Schülerhaus des Evangelischen Mörike Gymnasiums mit Aufbaugymnasium – Realschule. Mit einer 30%-Stelle engagiere ich mich montags (9–15 Uhr) und donnerstags (9–17 Uhr) im Schülerhaus und am Mörike.

Den Bachelor in Sozialer Arbeit habe ich an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart gemacht. Ich habe das Studium im September 2021 abgeschlossen und haupt- und ehrenamtlich bereits viele Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sammeln können. Durch diese beruflichen Erfahrungen und mein Studium habe ich einen Schwerpunkt auf Einzelberatungen sowie der beruflichen Orientierung junger Menschen gesetzt.

Als Sozialarbeiterin berate und unterstütze ich die Schüler*innen des Mörike u.a. bei alltäglichen Problemen, beim Übergang von der Schule in den Beruf sowie der Bewältigung von schwierigen Situationen. Wir vom Schü führen kooperationsweise Präventionsangebote durch, gestalten die beruflichen Praktika und unterstützen die Kinder und Jugendlichen innerhalb und außerhalb ihres Schulalltags. Hierbei stehen wir auch für Eltern und Lehrer*innen als außenstehende Ansprechpersonen zur Verfügung.

Die Schulsozialarbeit sowie die offene Jugendarbeit im Schülerhaus betrachte ich als wichtige Unterstützungsmöglichkeit für Schüler*innen. Kinder und Jugendliche brauchen Orte, wie das Schülerhaus, zur Mitgestaltung und zur persönlichen Entfaltung.

Tanja Prause

Dipl. Sozialpädagogin (BA) und Theaterpädagogin

Seit dem 01.12.2021 bin ich im Schülerhaus tätig und in der Regel dienstags vor Ort. Ich berate und unterstütze Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen in allen Lebenslagen.
Meine Schwerpunkte im Schü sind Projektarbeit und kulturelle und kreative Angebote.

Junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern und zu unterstützen (auch unter Einbezug von Kunst und Kultur) spiegelt sich in meiner gesamten Arbeitspraxis wider und begeistert mich.
Nach dem Studium der Sozialen Arbeit war ich mehrere Jahre in der ambulanten Jugendhilfe in der Begleitung von Familien und Jugendlichen tätig. Es folgten Abschlüsse in Theaterpädagogik und Projektmanagement.

Seit 2015 leite ich den Stuttgarter Jugend-Kunst-Kultur-Verein Props e.V., dessen Ziel es ist in inklusiven, interkulturellen Kunst-Angeboten Wertschätzung, Selbstwirksamkeit und Ermutigung erlebbar zu machen. Außerdem trainiere ich Menschen, die im sozialen Bereich tätig sind z.B. als Dozentin an der Dualen Hochschule Stuttgart.

Wir sind für Euch da!

Wir sind während der Schulzeit täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr im Büro des Schülerhauses in der Böheimstraße 18 erreichbar. Im Zeitraum von 9:30 bis 10:15 Uhr sind wir während der großen Pause an der Schule für die Schüler*innen präsent.

Kontaktdaten:
Schülerhaus Mörike e.V.
Böheimstraße 18
70178 Stuttgart

Tel:          0711/ 6493481
E-Mail:   schuelerhaus@das-moerike.de

Ideale Telefonerreichbarkeit zwischen 10:30 Uhr und 12:30 Uhr sowie zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Gerne können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

In den Ferien und am Wochenende ist das Schülerhaus nicht besetzt.